Nussknacker – ein Weihnachtsgeschenk – Teil 1

Dieses Jahr kommt Weihnachten völlig überraschend – und mir fehlt noch ein Geschenk für Caro. Sie wünscht sich einen Nussknacker. Den werde ich mal ein wenig untypisch bauen. Ein Kasten mit zwei Fächern. Eines für die frischen Nüsse, eines für die aufgeknackten Schalen. Die Nüsse werden dann mit einem großen Hebel geknackt. Der Hebel ist aber so konstruiert, dass man sich da nicht immer die Finger einzwickt – wie bei diesen blöden Nussknackerzangen.

Als Verbindungen werden (offene) Schwalbenschwänze (hergestellt mit der Leigh D4R) und eine Gratnutverbindung zum Einsatz kommen.

Und da als Ersatz für die gefällten Bäume ein Maroni Baum und ein Walnussbaum in unseren Garten Einzug gehalten haben, bin ich überzeugt, dass ein Nussknacker noch viel Arbeit haben wird.

DSC_7555

Ich wünsche Euch schon mal ein friedliches 3. Advents Wochenende.

Die Bilder sind bei den Projekten 2014 unter „Nussknacker – ein Weihnachtsgeschenk – Teil 1“ hinterlegt.

Herzliche Grüße

Tom

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s