Einstell Messuhr – Selbstbau

Die Holz Messe in Nürnberg hat mich – mal wieder – daran erinnert, dass ich eigentlich eine Einstell – Meßuhr brauche. Die rd. 300 € (netto) dafür  waren mir aber zu viel.

Ich habe mich für einen Selbstbau entschieden. Also im Internet eine Meßuhr mit 5 cm Hub bestellt (rd. 60 €), ein Multiplex Brett aus der Restekiste – und los geht’s!

Hier die Bilder vom Bau:

DSC_4901

So kam die Messuhr aus dem Karton. Schön geschützt in einer kleinen Holzkiste.

DSC_4903

Ein Einmeßprotokoll liegt auch mit bei. Ich werde – diese – Genauigkeit in meiner Holzwerkstatt aber wahrscheinlich nie ausreizen.

DSC_4905

Erstes Maß nehmen auf der Multiplex Platte.

DSC_4907

Ein kleines Stück ist nun schon rausgeschnitten. Es wird Maß genommen. Die Meßuhr dient mir als Vorlage – wieder ausgehend von der Mitte gemessen.

DSC_4908

Wofür so ein Schleifstein nicht alles gut sein kann – hier muß er als Vorlage für den Radius unten dienen.

DSC_4909

So soll es dann mal aussehen.

DSC_4910

Und schon ist es mit der Stichsäge ausgesägt.

DSC_4911

Noch ein wenig die Kanten glätten & brechen. Am besten ging das mit einer Raspel & feinen Feile.

DSC_4912

Der Meßfühler braucht ein Loch unten in der Mitte. Das mache ich lieber an der Standbohrmaschine – da wird es sicher gerade.

DSC_4913

Prima – das Loch paßt schon mal.

Beim ersten anprobieren ist mir dann aufgefallen, dass ich die Uhr nur in das noch auszusägende Loch bekommen werde, wenn ich entweder ein viel zu großes Loch mache (wollte ich nicht) oder das Brett auseinander schneide, die Messuhr platziere und wieder zusammen leime. Ich habe mich für letzteres entschieden.

DSC_4914

Hier bohre ich noch mit einem Forstnerbohrer zwei kleine Aussparungen. Oben an der Meßuhr sind noch zwei kleine Rädchen angebracht – an die kommt man sonst nicht mehr ran.

DSC_4915

So geht’s.

DSC_4916

Damit die Platten nach dem Verleimen ein wenig stabiler werden, habe ich mich noch dazu entschieden, auf jeder Seite ein Lamello einzuleimen. Wirkliche Last wird das Ding ja nicht abbekommen – wohler fühle ich mich aber so.

DSC_4921

Und schon ist die Lamello am werkeln.

DSC_4922

Der Verleimaufbau.

DSC_4923

Der Rohbau ist fertig.

DSC_4924

Ups. Da hat jemand vergessen, oben auch noch eine Bohrung anzubringen – sonst kann der Meßfühler nicht nach oben raus.

Also noch flux ein ausreichend großes Loch oben reingebohrt (wieder mit der Standbohrmaschine).

DSC_4925

Kein Meisterwerk – ich wollte aber nicht nur ein 4 eckiges Brett mit einer Meßuhr. Also kommt noch ein kleiner Schwung an das Ganze ran.

DSC_4927

Lina wollte unbedingt ein Foto vom Papa machen.

Also hier der Papa beim brechen der Kanten mit der Feile.

DSC_4929

Fertig. Einen Schönheitswettbewerb werde ich nicht gewinnen – es tut aber, was es soll. Die Feinjustierung kann mit einer kleinen Schraube unten im Messfühler gemacht werden.

Genau & einfach messen.

DSC_4931

 

Eine erste Probe hat die Meßuhr auch schon bestanden.

Ich freue mich. über 250 € gespart – und endlich eine Meßuhr.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Einstell Messuhr – Selbstbau”

  1. Hi Tom,

    deine Idee ist simpel und effektiv – einfach klasse!
    Für meine Maschinen definitiv zu genau, aber ein paar Fotos haben den Weg ins Archiv für „später“ gefunden. Ich habe eine einfachere Variante mit einem verschiebbaren Lineal (Guido Henn), die für mich momentan ausreichend ist.

    Danke für diese Idee und auch allgemein deinen schönen Blog!
    Schönen Sonntag
    Gruß Tobi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Mein Weg als Hobbyschreiner

%d Bloggern gefällt das: