16. Laminieren

Das Wetter ist perfekt – ab zum Laminieren. Nun bin ich an dem Schritt angekommen, den ich bisher noch nicht gemacht habe – das Laminieren mit Glasfasermatten und Epoxyd. Das wird spannend.

Ich habe mir sagen lassen, dass es besser ist, während des Laminierens „fallende Temperaturen“ zu haben. Es sind 4 Schichten aufzutragen, dazwischen sind peinlichst die Trocknungszeiten (rd. 2 Stunden) einzuhalten. Streng genommen, dürfte man dann also erst am Späten Nachmittag anfangen. Das hat allerdings den kleinen Nachteil, dass man dann in der Nacht arbeitet. Das muß auch anders gehen.

Ich habe mich also heute Früh unter unserem Carpot mit dem Kanu häuslich eingerichtet. Die Sonne scheint früh Morgens da drauf und nach ca. 3 Stunden ist sie weg. So geht’s auch und ich muß nicht in der Nacht arbeiten. Das hat alles recht gut geklappt, aber seht selbst:

DSC_5952

Im ersten Schritt hatte ich gestern noch die Reste vom Epoxy Kleber weggeschliffen. Wichtig ist, dass alle spitzen oder scharfen Ecken & Kanten weg sind. Das Glasgewebe bleibt dort sonst hängen und geht kaputt. Die Oberfläche hinterher wird auch besser – wie soll das Kanu sonst je glatt werden, wenn schon der Untergrund nicht glatt ist…

Der Schleifstaub muß aber peinlichst entfernt werden. Das Gröbste habe ich mit einem Handfeger entfernt; die Feinarbeit übernimmt der Staubsauger. Den Beutel habe ich danach gleich entsorgt. Das Ganze staubt fürchterlich. Das war eine gute Entscheidung, das alles an frischer Luft zu machen – und mit Gasmaske…

DSC_5954

Die ausgelagerte Werkstatt – unter dem Carport. Eine alte Plane habe ich noch untergelegt – ich kenne mich beim „Malern“… 🙂

DSC_5955

Das Glasgewebe wird angepasst. Ich habe mir eine 10 m Rolle gekauft. Die drei Teile müssen noch zugeschnitten werden. Mit einer normalen Schere geht das recht gut. Leider habe ich keine Matte gefunden, die breit genug gewesen wäre, um das ganze Kanu zum umfassen – ich muß also stückeln. Mit der Folge, dass man immer einen Rand sehen wird.

Nun gut. Das Kanu soll schwimmen – und keinen Schönheitswettbewerb gewinnen.

DSC_5957

Damit hinterher alles schön glatt wird, streiche ich die Falten am Anfang alle raus. Das geht ganz gut mit der Hand.

DSC_5959

So, nun geht’s aber richtig los. Anrühren vom Epoxy. Das Zeug muß gut miteinander vermischt werden, sonst trocknet es nicht aus.

DSC_5963

Nun ist Prozesslogik gefragt. Das Gewebe muß gut durchgedränkt werden. Streicht man zu fest oder in die falsche Richtung, bilden sich wieder Falten. Alles nicht so einfach.

Also: Von der Mitte ausgehend langsam zum Rand hin arbeiten. Die Rolle nicht hin- und her rollen sondern immer nur in eine Richtung. Dann geht es sehr gut. Nicht zu schnell, das Epoxy braucht seine Zeit, um die Glasfasermatten wirklich zu durchtränken.

DSC_5964

Ich habe mir sogar noch so ein „Gummi Teil“ schicken lassen. Ich sag’s mal so. Die 5 € hätte ich mir sparen können. Damit repariert man (ich) es eher noch kaputt….

Besser ging es, das Gewebe sanft mit der Rolle zu verschieben – bis alles gut anfliegt.

DSC_5965

Zu den Schotten hin habe ich das Glasgewebe noch umgelegt. So werden die Kräfte von den späteren Verbindungsschrauben schön einheitlich auf das ganze Kanu verteilt.

Damit die Matten besser / faltenfrei verlegt werden können, habe ich sie an den Kanten eingeschnitten.

DSC_5966

Langsam haben wir uns aneinander gewöhnt und es geht voran.

DSC_5968

Es stinkt erbärmlich – und ich bin froh, das nicht in der Werkstatt (Keller) gemacht zu haben.

Heute Abend schaffe ich es evtl. sogar noch, mit den Innenseiten anzufangen. Das hängt davon ab, ob es heute Nachmittag – doch noch – gewittert. Mal sehen.

Es geht weiter mit „17. Laminieren + Anstrich

Zurück zur Projektübersicht „Kanu“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Mein Weg als Hobbyschreiner

%d Bloggern gefällt das: