9. Laminieren – Teil 1 – Einkauf

Das Laminieren mit GFK und Epoxy habe ich noch nie gemacht. Das kennen ich nur aus dem Internet. Ich bin mal gespannt, ob ich das einigermassen hinbekommen werde.

Um mich ein wenig eingehender mit der Materie beschäftigen zu können (und den mentalen Druck auf mich zu erhöhen, das Projekt auch tatsächlich zu Ende zu bringen…), habe ich die Sachen schon mal bestellt:

DSC_5600

„Ja ist denn schon Weihnachten?“

DSC_5602

Da müssen wir – einiges – auspacken:

1/1901234/Glasgewebe 163 g/m (Non Aero, LW) 100 cm, Rolle/ 5 m
1/1901235/Glasgewebe 163 g/m (Non Aero, LW) 100 cm, Rolle/10 m

1/1001351/Epoxydharz L, Kanister/ 5 kg
1/1001350/Epoxydharz L, Kanister/ 2,5 kg

1/1001451/Härter L,  Flasche/ 1 kg
1/1041004/Härter GL 2 (210 Min.) Kanister/ 3 kg
1/1041003/Härter GL 2 (210 Min.) Kanister/ 1,5 kg

1/2001353/Glasgewebeband 225 g/m? (Silan, LW) 40 mm, Rolle/ 50 m
1/2101253/Glass Bubbles (0,21 g/cm), Eimer/ 575 g (ca. 5 L)

1/3903021/Waage (Digitale Päzisonswaage bis 2000 g/ 0,1 g)
1/3701212/Nitrilhandschuhe (Größe M) Karton/ 100 St.
1/3503001/Thalco Squeegee (aus reinem Latex) Länge: ca. 15 cm
1/3301401/Einweg-Spritzbeutel (35 x 24 cm), PKG/ 10 Stück
1/3301101/Messbecher, 250 ml
1/3301151/Messbecher, 500 ml
5/9808100/Mischeimer (2,5 Liter) Packung/ 1 Stk.
1/3301542/Dosierspritze 20 ml, Packung/ 5 Stk.
1/3250011/Rührer mit Metallpropeller (5-15 kg)
1/1301502/Aceton,  Kanister/ 1 Liter

DSC_5604

„Das ist ja die tolle Knallfolie Papa! Da mußt Du wieder was bestellen. “

DSC_5606

Da bin ich dann jetzt erst mal beschäftigt.

 

Zurück zur Projektübersicht Kanu.

5 Kommentare zu “9. Laminieren – Teil 1 – Einkauf”

  1. Hallo Tom,

    ich kann Daniel nur bestätigen. Persönliche Schutzausrüstung ist ganz wichtig. Einen Tyvekanzug anziehen und die Ärmel mit Klebeband an den Handschuhen verkleben, wenn Du mit der Glasfaser arbeitest. Die Fasern verursachen ansonsten juckenden Ausschlag. Die Anzüge sind dicht und Du wirst einen Saunagang umsonst bekommen. 😉 Dazu dichtsitzende Schutzbrille und eine Maske die Lösemitteldämpfe und Feinstpartikel (P3) abhält. Ich habe die Duetta im Einsatz und für diese gibt es Kombifilter: http://www.bartels-rieger.de/upload/editor/pdfs/Halbmasken/1-410_Halbmaske%20DUETTA.pdf ,das ist der Link und ich würde den Filter 205 verwenden. Ich habe nichst mit der Firma zu tun, kann aber aus langer Erfahrung mit der Firma sagen, die sind gut.
    Kinder müssen bei diesen Arbeiten in sicherer Entfernung bleiben, da die chemischen Substanzen nicht unkritsch sind. Am besten ausquartieren. Bitte die Sicherheitsdatenblätter und die Anwendungsblätter genau lesen. Ich möchte nicht verunsichern, sondern nur aufmerksam machen!

    Ich wünsche Dir gutes Gelingen und viel Freude bei der Herstellung. Vorher Versuche machen und sich mit dem Material vertraut machen, dann sind die gröbsten Hürden genommen. Viel Erfolg bei der Laminierei und noch einen schönen Urlaub
    Herzliche Grüße
    Uwe

    Gefällt mir

    1. Hallo Uwe,

      vielen herzlichen Dank für Deine sehr guten Ratschläge!
      Ich habe mir diese Woche schon eine Halbmaske geholt – ich glaube aber, dass die von Dir verlinkte besser ist. Auf deren Seite habe ich allerdings noch nichts gefunden, wo / wie man was bestellen kann. Ich rufe bei denen morgen mal an.
      Mit Allergien hab ich’s leider ziemlich. Von daher bin ich da lieber übervorsichtig. Im Keller werde ich das ohnehin nicht machen; geplant ist, das das Ganze in der Garage oder im Garten stattfinden soll – wetterabhängig. Die Kinder werden da auch verbannt werden (weiß zwar noch nicht wie, aber das muss dann eben sein… 🙂 ).

      Herzliche Grüße

      Tom

      Gefällt mir

      1. Hallo Tom,

        bei der Beschaffung könnte ich, wenn nötig, behilflich sein da sie in der Region ansässig sind. Der Spezialfilter ist übrigens nicht 205 sondern A2P3 R. A2 für die Lösemittel, Aceton ist nicht ohne und P3 ist für feinsten Schwebstoffe die lungengängig sind.
        Wenn meine Unterstützung benötigt wird, melde Dich, dann besorge ich was Du benötigst und schicke es Dir zu,
        herzliche Grüße
        Uwe

        Gefällt mir

  2. hallo,
    ich verfolge schon eine weile deinen blog und die projekte. im holzwerken bin ich zwar noch nicht ganz so professionell, ich habe aber schon einiges im modellflugbereich laminiert und mit cfk gemacht. am anfang musste ich ziemlich lehrgeld bezahlen-daher möchte ich die ein paar tipps für den einstieg geben:

    -gut lüften! besonders wenn große fläschen laminiert werden im keller ist das bei dir wie es auf den bildern scheint nicht so gut belüftet. war bei mir auch immer so. meine augen haben daher gebrannt und getränt. für die kinder ist das nichts.
    -das zeug macht eine riesen sauerei. besonders die fasern der reste sind am ende überall-leider auch im haus- verteilt. frauen gefällt das gar nicht.
    -schneiden des gewebes am besten mit so einem runden roller, ähnlich einem pizzaschneider. schere geht gar nicht.
    -wenn man die zuschnitte anhebt verzeiht sich das gewebe sofort und lässt sich nicht mehr sauber auflegen. tipp: dickere folie nehmen und mit einer schaumwalze mit harz einrollen. gewebe auflegen (es saugt sich dann fest). gewebe einharzen. wenn man schnittlinien aufzeichnen muss nochmal eine folie drauf-darauf kann dann gemalt werden. mit dem roller gewebe und folie duchschneiden. jetzt kann man beides anheben ohne verzug. wenn beidseitig eine folie ist eine abnehmen. gewebe+folie auf das vorher bestrichene holz auflegen. jetzt könnten auch luftblasen ausgestrichen werden. dann die letzte folie abziehen und alles passt sauber und ohne verzug.
    -zum andrücken ohne eine folie dazwischen am besten eine rolle nehmen. verstreichen mit so einem gummiteil verschiebt nur die fasern im gewebe.

    musste ich loswerden. viel spass beim laminieren. bin gespannt was dabei raus kommt.

    Gefällt mir

    1. Hallo Daniel,

      … da kann ich nur sagen: vielen herzlichen Dank für die sehr guten & hilfreichen Tips!

      Derzeit bin ich noch am Balkweger – der raubt mir gerade den letzten Nerv…. Wenn das mal fertig ist (ich hoffe inständig, dass ich das noch dieses Wochenende schaffe; kommt dann – natürlich – auf den Blog, fange ich mit dem Laminieren an. Das, was Du geschildert hast, habe ich mir fast schon gedacht. Ich habe mir heute so ein Gasmasken ähnliches Teil gekauft. Das Ganze wollte ich dann im Garten oder in der Garage machen. Hängt vom Wetter ab. Ein wenig „grault“ mit davor. Hilft nichts – sonst werde ich das Kanu nicht dicht bekommen.

      Freu mich richtig, dass Du dich gemeldet hast!

      Herzliche Grüße

      Tom

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Mein Weg als Hobbyschreiner

%d Bloggern gefällt das: