Kräuterschilder

Caro wünscht sich schon eine ganze Zeit lang kleine Schilder für den Kräutergarten. Ich hatte letzte Woche mal geschaut – da werden für 5 Schildchen über 10 € verlangt.

Geht gar nicht.

Also – ein wenig in der Restekiste gewühlt und los geht’s!

DSC_5170

Nicht viel – aber mal schauen, was sich daraus machen lässt (kanadischer Ahorn).

DSC_5172

Im ersten Schritt ist ein wenig Hobel- & Schleifarbeit gefragt. Niklas ist ein guter & sehr ambitionierter Helfer.

DSC_5173

Danach noch ein paar kleine Ecken angeschnitten.

DSC_5176

Caro möchte sie gerne beschriften. Mit Bleistift vorgeschrieben, tut man sich hinterher mit der Farbe leichter.

DSC_5177

Gefällt mir gut.

DSC_5178

Damit das Holz nicht im direkten Erdkontakt steht, bohre ich mit der Standbohrmaschine kleine Löcher unten rein. Dort kommen dann Schaschlik Spieße rein. Wenn die verrottet sind, können sie völlig unproblematisch ausgetauscht werden.

DSC_5184

Oberflächenbehandlung auf die „Hausfrauen Art“ – Speiseöl. Artgerecht in der Küche aufgetragen…

DSC_5191

 

Fertig.

Ein nettes, kleines Ostergeschenk.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Mein Weg als Hobbyschreiner

%d Bloggern gefällt das: