14. Korpus Zusammenbau

Es geht weiter mit dem Zusammenbau vom Korpus.

DSC_4414

In der Zwischenzeit, bis der Leim trocknet (Teil 13. Frontbrett), kann ich den Korpus schon mal vorbereiten.

Hier schneide ich nun vom Deckbrett die hintere Kante weg – bis jetzt war das Brett noch breiter als die übrigen Bretter des Korpus. Das hatte ich noch so gelassen, damit ich beim Hobeln (das war das Brett, das ich per Hand abgerichtet hatte) nicht so aufpassen muß wegen Ausrissen an der Kante. Die hat’s natürlich gegeben. Da ich das Stückchen jetzt aber wegschneide, stört das nicht weiter.

DSC_4416

Das Frontbrett und die Rückwand sollen in einer umlaufenden Nut. Damit sich kein Versatz ergibt, stecke ich die Teile ein wenig zusammen und übertrage das Maß auf alle Teile. Der Winkel ist mir hier eine willkommen Hilfestellung.

DSC_4418

Die Nuten mache ich wieder auf der Tischkreissäge. Das geht wunderbar.

DSC_4420

Ich habe noch das Sägeblatt gewechselt (wieder das Längs Schnitt Blatt) – das hat gerade Sägezähne. Das ergibt eine saubere Nut. Hat wunderbar geklappt.

DSC_4434

Nun muß das Maß der Nut auf das Frontbrett übertragen werden – wieder am Original Brett. Das hat auch gleich den Vorteil, das ich sehe, wie’s hinterher aussieht.

Es soll ja Leute geben, die haben eine Feder schon mal an die falsche Seite eines Brettes gemacht. Damit mir das nicht passiert, mach ich’s jetzt so rum.

„Messen für Dummies“ – ist mir aber allemal lieber, als  wieder einen unnützen Fehler reinzubekommen.

DSC_4435

Das Maß wird nun auf die Fräse mit dem kleinen Kombiwinkel übertragen. Geht wunderbar so.

DSC_4436

Zuerst das „kurze“ Holz fräsen, dann lang. Sonst gibt’s wieder Ausrisse.

DSC_4437

Die Feder ist am Frontbrett angebracht. Ist gut geworden.

DSC_4438

Der Lie Nielsen Falzhobel geht noch mal 2 Striche drüber.

DSC_4439

Paßt perfekt. Da freue ich mich.

Das Frontbrett ist Innen mehr ausgenommen. Das ist bewußt so gemacht, um dem Holz Platz zum Arbeiten zu lassen. Das Frontbrett ist auch ein wenig kleiner, so dass ringsum rd. 1 – 2 mm Platz bleiben. Das sollte reichen, damit das Holz arbeiten kann.

DSC_4440

Ein wenig muß noch mit dem Hobel weg. Das mache ich mit dem kleinen Lie Nielsen.

Wichtig ist hier, dass man nicht in einem Rutsch durchholet. Das gäbe unweigerlich einen unschönen Ausriss. Also. Nicht ganz durch hohlen und den Rest dann von der gegenüberliegenden Seite. Nur wenig mehr Aufwand, aber sicher keine Ausrisse.

DSC_4441

Ist das Frontbrett einmal verbaut, kann man nur noch schlecht mit dem dem Hobel ran. Also verputze ich in diesem Stadium schon mal. Der Lie Nielsen Nr. 7 1/2 ist so schön lang, dass er über die Lücken von den Schubkästen Fronten rüber kommt.

DSC_4442

Alles fertig verputzt.

DSC_4443

Jetzt geht’s an’s Verleimen. Das ist immer Stress. Mittlerweile mach ich’s so, dass ich mir klassische Musik anhöre. Das beruhigt mich ein wenig…

DSC_4444

Meine „dicken Blauen“ sind dringend nötig. Da ist irre viel Kraft notwendig, um das alles auch in den Winkel zu bekommen. Ganz abgesehen davon, dass ich gar keine normalen Schraubzwingen in der Länge hätte.

DSC_4447

Der Rohbau ist fertig. Ist ganz gut geworden. Das Frontbrett ist zwar auch Birne, aber natürlich von einem anderen Baum. Ein wenig sieht man das. Aber das bringt noch mal einen schönen Kontrast rein.

Weiter mit „15. Schubkästen – Zuschnitt

 

Zurück zur Übersicht vom Schubkästen Regal

7 Kommentare zu “14. Korpus Zusammenbau”

  1. Hi my friend! I want to say that this article is awesome, great written and include approximately all significant infos. I would like to peer more posts like this.
    Nashville Predators

    Gefällt mir

  2. Hallo Tom,

    schönes Design und wie immer super dokumentiert von dir. Das Frontbrett Version 2 war die Arbeit alle mal wert ;-).
    Ich persönlich hätte die Front etwas schlichter gestaltet das die Waldkante und der schöne Deckel besser zur Geltung kommt, aber das ist Geschmacksache.
    Mir ist aufgefallen das bei der Front rechts unten die Zinkung von vorne zu sehen ist und links nicht. Ist das beabsichtigt?

    Schöne Grüße
    Alexander

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Mein Weg als Hobbyschreiner

%d Bloggern gefällt das: