2. Teil – Sitzflächen drechseln

Heute geht es weiter mit den Sitzflächen. Endlich kann ich mal meine Drechselbank richtig beim Möbelbau einsetzen.

Leider ist mir ein ziemlich blödes Missgeschick passiert; wie ich das künftig lösen werde, muss ich mal schauen. Aber seht selbst:

DSC_2087

Nun kann ich mich den Sitzflächen widmen. Niklas ist ziemlich beeindruckt von dem großen Zirkel.

DSC_2088

Beim Drechseln macht es durchaus Sinn, sich das Zentrum zu markieren…

DSC_2089

Es werden Kunstwerke kreiert…

DSC_2090

Ich mache mir das Leben lieber leichter und schneide die Ecken mit der Säge ab.

DSC_2091

So geht’s deutlich leichter und schneller an der Drechselbank.

DSC_2092

… und noch mehr Kunstwerke entstehen. Dumm nur, dass ich mich jetzt nicht mehr rühren kann.

Lauser! 🙂

DSC_2093

Die Sitzflächen warten auf ihr Date mit der Drechselbank.

DSC_2094

Ich werde die Sitzflächen mit den Planscheibenringen aufspannen. Mein „Zentrumsfinder Dingens“ hilft mir dabei, die Mitte zu treffen.

DSC_2095

Ich habe dann lieber die größeren Schrauben genommen. War mir wohler.

DSC_2096

So ein Glück, dass die Sitzfläche genau auf die Drechselbank passt 🙂

DSC_2097

Es geht rund.

DSC_2099

Sieht doch schon mal gut aus. Rund wäre es schon mal.

DSC_2101

Die Kanten sollen aber noch einen kleinen Pfiff bekommen.

DSCF1330

So gefällt es uns besser. Nicht viel, reicht aber, um der Hand zu schmeicheln.

DSCF1331

Hm. Das war nicht so schön. Mir ist bei der letzten Aktion meine Werkstattkamera runtergefallen. Leider kaputt; ein Plastikteil ist abgebrochen.

Was jetzt wird, muss ich mal schauen. Meine gute Kamera möchte ich nicht nehmen. Vielleicht geht’s mit einer anderen kleinen Kamera. Die ist vom Handling nur nicht so schön. Echt ärgerlich!

DSCF1332

Noch ein wenig schleifen.

DSCF1333

Dann kann ich mich der eigentlichen Sitzfläche widmen. Die sollte nicht einfach nur gerade sein. Eine leicht konkave Form war von der Regierung gewünscht.

Ihr Wunsch ist mir natürlich Befehl.

DSCF1334

Nicht viel, hilft aber, dass das Sitzgefühl angenehmer wird.

DSCF1335

Fertig ist die Sitzfläche.

DSCF1336

Ach ja. Das ganze natürlich mal zwei.

Es geht weiter mit „3. Teil – Zuschnitt der Beine

Zur Projektübersicht Bar Hocker

Advertisements

11 Kommentare zu „2. Teil – Sitzflächen drechseln“

  1. Oh, die Kamera kann einem wirklich leid tun.
    Ich finde es bei Holzstühlen immer angenehmer, wenn die Mulde vorne offen ist. Die Beine wollen ja nicht auf einer Kante aufliegen.
    Hast du eine Idee, wie man das machen könnte? ich hätte daran gedacht, noch einmal einen gleichen Kreis versetzt zu drechseln.

    Gefällt mir

    1. Hallo Jens,
      ja, das mit der Kamera war sehr ärgerlich. In der Zwischenzeit habe ich mich aber an die neue gewöhnt und es geht ganz gut mit ihr.
      Die Idee mit der Mulde ist o eine Sache. Dann kann man den Hocker sinnvoll nur von einer Seite nutzen – das wollten wir nicht. Ich habe die Ränder leicht abfallend gemacht. Nach mehreren Monaten Nutzung empfinden – wir – das als angenehm.

      Herzliche Grüße

      Tom

      Gefällt mir

  2. Hallo, toller Blog, hält mich schon den ganzen Abend vom Arbeiten ab, seit ich drauf gestoßen bin 😊. Ohne jetzt klugscheißen zu wollen, aber m.M.n. ist die Sitzfläche konkav, da nach innen gewölbt. Und eine Frage von mir als Voll-Laie: In meiner Vorstellung haut einem das Werkstück am Anfang das Werkzeug aus der Hand, da es ja eckig ist und damit sehr unregelmäßig Kontakt bekommt. Wie umgeht man das, oder besteht das Problem gar nicht? Wie gesagt, Ich hab das noch nie gemacht, aber der Gedanke kam mir. Beste Grüße, Sven

    Gefällt mir

    1. Hallo Sven,
      🙂 Danke.

      Mit „konkav“ und „konvex“ stehe ich immer noch auf Kriegsfuß… 🙂 Du hast natürlich Recht.
      Mit dem „eckig“ drechseln stellst Du dir schon vollkommen richtig vor. Damit das aber nicht ganz so schlimm wird, habe ich ja extra die Ecken abgeschnitten. Das, was noch stehen geblieben ist, ist dann nicht mehr so schlimm. Aber im Grunde kann auch ein viereckiges Stück Holz gedrechselt werden – man muss halt vorsichtig sein (damit sich da nichts verfängt).
      Herzliche Grüße

      Tom

      Gefällt mir

  3. Hallo Tom,
    jetzt muss ich doch mal über eine größere Drechselbank nachdenken 😉
    Gefällt mir schon mal ganz gut.

    Guten Start in die Woche!

    Viele Grüße

    Andreas

    Gefällt mir

  4. Hallo Tom,

    die Sitzfläche sieht doch schon gut aus. Die Ecken schneide ich bei großen Stücken auch immer so gut wie möglich weg.

    Hoffentlich ist das Objektiv ganz geblieben. Eine Kamerabody kann man auch gut gebraucht kaufen wenn es nur für die Werkstatt sein soll.

    Viel Spaß weiterhin bei den Hockern.

    Grüße
    Christoph

    Gefällt mir

    1. Schönen guten Abend Christoph,
      der Body geht noch; das Objektiv ist leider am Bajonett gebrochen. Gebrauchte habe ich im Netz schon angeschaut. Zumindest bisher war das aber leider witzlos. Derzeit fotografiere ich mit unserem „Knipskästchen“ – ich finde die Fotos gar nicht so schlecht; sogar zum Teil besser. Vielleicht ist auch das die Lösung.
      Herzliche Grüße
      Tom

      Gefällt mir

      1. Hallo Tom,
        wenn ich mal davon ausgehe, dass Du nur ein Allerwelts-Objektiv brauchst (z.B. ein einfaches 18-55), dann bist Du da gebraucht schon mit ca. 50 EUR wieder einsatzfähig. Ob’s Dir das wert ist, wage ich nicht zu beurteilen. Ich würde die DSLR schon bevorzugen.

        Gruß
        ChrisW

        Gefällt mir

      2. Hallo Chris,
        ja, das wäre schon die Größenordnung, die mir so vorschwebt. Ob ich dann wirklich so eines finde, wird sich geben. Das dahinter stehende Thema muss ich aber erst noch klären (der Kamera Body hat leider – schon immer – eine Macke). Bis jetzt geht’s mit der „Kleinen“. Mal sehen.
        Herzliche Grüße
        Tom

        … Danke, dass Du dir so viele Gedanken dazu machst 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Mein Weg als Hobbyschreiner

%d Bloggern gefällt das: