Couch Tisch

1. Aushobeln

Wir brauchen noch einen Couchtisch. Die Design Abteilung unserer Familie hat beschlossen, dass es gut aussehen würde, wenn dort das Design vom Esszimmertisch aufgenommen würde.

So haben wir uns noch zwei passende Füße fertigen lassen. Damit ist dann auch das Geheimnis gelüftet, das ich beim Bau von der Sitzbank für den Esszimmertisch angekündigt hatte.

DSC_1586

Nr. 2 Leimholz herstellen

Heute geht es weiter mit dem Herstellen der Platte und des Zwischenbodens. Dazu muss ich die bereits fertig ausgehobelten Lamellen (1. Teil – Aushobeln) miteinander verleimen.

DSC_1598

3. Verputzen (mit dem Handhobeln)

Nachdem der Leim nun getrocknet ist, können die beiden „Bretter“ sauber verputzt werden. Beim Verleimen ergibt sich – immer – ein kleiner Versatz. Bei einer Tischplatte ist das aber nicht schön.

Ich kann endlich mal wieder ein wenig mit meinen Hobeln spielen. Es geht los 🙂

DSC_1621

4. Zuschnitt & Gratnuten

Eine so große Massivholzplatte muss konstruktiv daran gehindert werden, zu „schüsseln“. Das kann man auf verschiedene Art & Weisen machen – ich mache das am liebsten mit der klassischen Gratnut- & Feder Verbindung.

Heute steht der Zuschnitt & die Herstellung der Gratnuten auf dem Programm.

DSC_1644

5. Gratleisten

Für heute steht eine Arbeit auf der Tagesordnung, bei der es sehr genau zugehen muss – die Gratleisten sind an die Gratnuten anzupassen. Ich möchte es „gescheit“ machen und werde die Gratnuten konisch machen. Dann lassen sie sich besser montieren und – vorausgesetzt, sie sind richtig hergestellt – die Passung ist besser.

Allerdings alles nicht ganz trivial. Ich bin gespannt, ob’s klappen wird.

DSC_1664

6. Schweizer Kante/Abplattung – Teil 1

Nachdem nun endlich die Platten daran gehindert sind zu Schüsseln (Gratnut & Gratleisten), kann ich mich der Optik widmen. Die doch recht massive Platte soll „luftiger/leichter“ wirken.

Ich habe mich dazu entschlossen, wieder eine „Schrägung“ wie schon beim Esszimmertisch anzubringen. Das gefällt uns sehr gut. Wie ich – nun – weiß, nennt man diese Form der Kanten auch „Schweizer Kante“.

Da ich das mit meiner Fräse nicht mehr machen kann, muss ich das mit den Handhobeln machen. Da steht einiges an Arbeit vor mir und ich muss mir auch den ein oder anderen Gedanken zu weiteren Gestaltung machen.

DSC_1726

7. Schweizer Kante – Teil 2

Heute geht es weiter mit der Schweizer Kante. Das wird wieder recht anstrengend werden. Ausserdem möchte ich noch etwas ausprobieren, das mir die Arbeit evtl. ein wenig erleichtert.

DSC_1812

8. Zarge + Halteklötzchen

Heute kann ich mich der Zarge widmen. An sich nichts Großes. Eine kleine Besonderheit hat sich dann aber natürlich doch wieder ergeben.

DSC_1853

9. Zwischenboden

Heute geht es weiter mit dem Zwischenboden – oder wie auch immer man diese zweite Ebene unter der eigentlichen Tischplatte nennen möchte.

An sich ja nicht schlimm; möchte man meinen. Mir hat nur leider die Prozesslogik einen Strich zuerst durch die Rechnung und dann durch die Zeiteinteilung gemacht.

DSC_1870

 

10. Schubkasten – 1. Teil

Für heute steht etwas an, auf das ich mich fast gefreut habe. Ich möchte eine Schublade aus Massivholz bauen und die Verbindungen per Hand (halbverdeckt) zinken. Mal sehen, wie ich’s nach so langer Abstinenz hinkriege :-).

DSC_1900

11. Schubkasten – 2. Teil

Heute kann ich mit dem Schubkasten weitermachen. Es steht Zinken per Hand auf dem Programm….

DSC_1925

12. Schubkasten – 3. Teil

Heute kann ich mich den letzten Arbeiten an der Schublade widmen.

DSC_1970

13. Finale

Der Tisch wird heute fertig. Ein paar letzte Arbeiten stehen noch an, dann kann er an seinem neuen Wohnort einziehen.

_NIK5614

Fertig.

Advertisements

Mein Weg als Hobbyschreiner

%d Bloggern gefällt das: