2015 – meine neue Stratos 230 Drechselbank

Der ein oder andere wird es schon bemerkt haben. Es war nichts zu sehen.

Ich bin einfach nicht mit meiner alten (Drechselbank) klar gekommen. Es ging einfach nicht. Das lag sicher auch mit an mir. Ich möchte das Thema Drechseln aber nicht völlig ad acta legen. Also habe ich mich dazu durchgerungen, eine neue Drechselbank zu kaufen.

Die Entscheidung ist auf die Stratos 230 gefallen.

IMG_0959

IMG_0960

IMG_0961

Hier ein paar Eckdaten:

  • Spitzenhöhe 230 mm
  • Drehdurchmesser 455 mm
  • Spitzenweite 700 mm
  • Spindelanschluss M33 x 3,5
  • Spindel und Reitstock Konus MK2
  • Frequenzumformer  Stufe 1 = 80-1.350 U/min
  • Frequenzumformer Stufe 2 = 180 – 3.700 U/min
  • Pinolenweg 100 mm (mit Skala)
  • Motor 2 PS (Anschluss 230 V)
  • Gewicht 178 kg

Es hat einiges an logistischen und körperlichen Aufwand bedurft, die alte Drechselbank zu verkaufen, aus dem Keller zu wuchten und die neue in den Keller zu schaffen. Irgendwann war aber auch das dann geschafft.

Erste – ganz einfache – Ergebnisse haben wir sogar schon geschafft:

IMG_0973

IMG_0974

Ein „Eierschalensollbruchstellenerzeuger“.

IMG_0975

Die obligatorischen Kreisel.

IMG_0977

Der läuft deutlich über eine Minute.

IMG_0976

Die Schüssel ist an sich gar nicht so schlecht geworden. Bis dann der Depp hinter der Drechselbank die Wand zu dünn gemacht hat und nicht bemerkt hat, dass ein kleiner Riss in der Wandung ist. Ärgerlich.

Derzeit komme ich mir gerade vor, wie ganz am Anfang beim Hobeln. Wo kein Brett gerade werden wollte und keine Fläche so schön glatt wurde.

Aber: die Richtung stimmt – und ich kann bei sowas recht stur sein

🙂

8 Kommentare zu “2015 – meine neue Stratos 230 Drechselbank”

  1. Hallo ich bin am überlegen ob ich mir die Stratos kaufen soll. Ich hätte gerne deine Meinung ob es sich lohnt. Mit freundlichen Grüßen Thorsten Petersen

    Gefällt mir

    1. Schönen guten Abend Thorsten,
      ich bin mit ihr schon zufrieden. Einen kleineren Defekt hatte ich in der Zwischenzeit (der Laufrichtungsumschalter; wurde ohne Probleme ausgetauscht), sonst ist alles iO. Ich finde die Größe für mich „passend“. Nicht zu klein, man kann auch mal größere Dinge machen und hat trotzdem keine riesen Wuchtbrumme in der Werkstatt. Klar, gibt es „bessere“ am Markt – für ein vielfaches vom Preis. Am Ende spielt der Geldbeutel, der Platz und vor allem das rein, was man künftig mit der Maschine vor hat. Jemand, der nur Stifte drechseln möchte, braucht keine so große Bank. Freunde haben sich jetzt auch eine Drechselbank gekauft, allerdings in der „180 mm Spitzenhöhen Klasse“. Ich habe noch nichts Negatives von ihnen gehört.

      Alles in allem: wenn die Bank zu dem passt, was Du vorhast, macht man mit ihr nicht viel falsch.

      Herzliche Grüße

      Tom

      Gefällt mir

  2. Hallo Tom,
    ich finde es lustig, wie alle immer am Anfang Kreisel drechseln. Ich persönlich habe mich gleich an einer Schüssel versucht und bin natürlich auch kläglich gescheitert. Das Holz war einfach zu trocken und rissig, die neu gekauften Messer zu stumpf. Das war 2015
    Mittlerweile geht das schon viel besser. Ich habe gar schon meinen ersten Kugelschreiber gedrechselt.

    Gefällt mir

    1. Hallo Jens,
      ja, die Kreisel sind fast schon ein „Muss“ 🙂 – aber trotzdem immer wieder nett. Schreiberlinge in jeder Art & Form sind mittlerweile zum Standard geworden und als solches ein sehr beliebtes Mitbringsel.

      Herzliche Grüße

      Tom

      Gefällt mir

  3. Hallo Tom,
    Auch wir haben uns im Dezember 2015 die gleiche Drechselbank gekauft und sind super zufrieden damit. Unser Sohn und ich haben schon einige Schalen, Schüsseln und Kugelschreiber damit hergestellt.
    Sehr gute Ideen hat der „Tiroler Drechsler“ auf Youtube. Da kann man tolle Sachen nach-drechseln. Was uns gut gefällt sind eingeleimte Nussbaum-Segmente die dann beim Drechseln richtig zur Geltung kommen.
    Macht richtig Laune 🙂

    Markus

    Gefällt mir

    1. Schönen guten Abend Markus,
      ja, ich bin mit der Stratos 230 bisher auch sehr zufrieden. Einzig der Richtungsschalter ist kaputt gegangen und die Maschine hat nur noch in eine Richtung gedreht. Ein Anruf beim Verkäufer hat die Sache aber ganz schnell erledigt und zwei Tage später war ein Ersatzschalter im Briefkasten. Das scheint wohl leider eine echte Kinderkrankheit zu sein. Auch aus der Reaktion vom Verkäufer zu schliessen.

      Den Tiroler Drechsler sehe ich auch sehr gerne. Er hat was drauf und macht schöne Sachen.

      Herzliche Grüße

      Tom

      Gefällt mir

  4. Hallo Tom,

    Ich gratuliere zu der tollen Drechselbank! Und Deine ersten Resultate sehen doch schon sehr gut aus! Respekt!

    Viele Grüße

    Andreas

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Mein Weg als Hobbyschreiner

%d Bloggern gefällt das: