Kurztest – Shapton 16.000 Stein

Marcus hat bei einem Besuch in meiner Werkstatt einen neuen Shapton 16.000 – Stein mitgebracht. Den haben wir mal ausprobiert und mit einem Shapton 8.000 – Stein verglichen:

DSC_7294

Es geht los mit einem kleinen „Test“, wie sich der 16.000er Shapton so schlägt.

Als Beispiel Hobel (völlig willkürlich aus dem Hobelregal gegriffen), haben wir uns den Lie Nielsen Nr. 62 geholt.

DSC_7295

Das Eisen ist soweit noch völlig in Ordnung und zieht saubere Späne. Wir wollen den Abend nicht mit langen Schärforgien verbringen.

DSC_7297

Wir machen uns das Leben ein wenig leichter und holen die Veritas Scharfhilfe raus; der Winkel beträgt 35 Grad.

DSC_7296

Es geht los mit dem 6.000 Shapton – Stein.

DSC_7298

Nach 5 Zügen ist die Mikrofase zu erkennen.

DSC_7299

Das Schleifbild ist einheitlich & durchgehend.

DSC_7300

Damit wir’s nicht vergessen. Die Steine werden sogleich nach dem Schärfen abgerichtet.

DSC_7301

Nun geht es auch schon auf den 8.000er Stein.

DSC_7302

Die Mikrofase ist schon sehr schön poliert – ich höre hier immer auf.

DSC_7303

Und nun: Tatarataaaaa – der 16.000er Shapton – Stein. Ganz neu.

DSC_7304

Nach 5 Zügen ist die Mikrofase noch mal einen Tacken besser poliert.

DSC_7305

Wieder im Hobel eingebaut, zieht das Eisen hauchdünne Späne und erzeugt eine herrlich glatte Oberfläche. „Gefühlt“ tatsächlich noch mal eine Idee glatter, als mit dem 8.000er Shapton.

Was auffällt ist, dass der 16.000er Shapton aber weicher ist. Dafür ist aber auch mehr Schleifkorn mit dabei, so dass das in etwa eine gleich lange Haltbarkeit bedeuten könnte.

Ob man ihn unbedingt braucht? Meiner Ansicht nach ist er schon gut. Wenn aber schon ein 8.000er Stein vorhanden ist, nicht zwingend notwendig.

Die Ergebnisse werden aber sehr gut.

Advertisements

4 Kommentare zu “Kurztest – Shapton 16.000 Stein”

  1. Hallo Tom!

    Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Schärfen meiner Handwerkzeuge und hätte da mal eine ganz banale Frage: Kannst du mir einen Tipp geben, wo ich so eine wannenförmige Matte herbekomme, die man auf deinen Bildern sieht? Ich schaue schon immer, wenn ich im Baumarkt unterwegs bin und habe natürlich auch im Netz gesucht, aber irgendwie finde ich nichts passendes.

    Viele Grüße aus Hamburg
    Niels

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Mein Weg als Hobbyschreiner

%d Bloggern gefällt das: